Maik Scheele
SPC, PMP & PSM

Product Management

 


Business Model Generation & Value Proposition Design

Eigentlich Bücher für Start Ups: wie kann ich prüfen, ob meine Idee eines Business Models umsetzbar ist? Wie kann ich bestehende Ressourcen gewinnbringend einsetzen? Interessant ist der Kerngedanke des Wertangebots (Value Proposition): es wird nicht ein Produkt definiert, welches zu entwickeln ist sondern die Bedürfnisse beschrieben, welche das Produkt befriedigen soll. 

Mit diesen beiden Werkzeugen - Business Model & Value Proposition Canvas - können die Anforderungen auf einem abstrakten Level den IT Entwicklern vermittelt werden. Damit kann man sich vom "Geliefert wie bestellt" Prozess lösen und anfangen, wirklich als Projekt Team (Business und IT) gemeinsam eine Lösung zu entwerfen.



User Story Mapping

Product Owner und Teams haben am Anfang fast immer das gleiche Problem: Wie kriegen wir aus der "Anforderungswolke" ein gut strukturiertes, priorisiertes Backlog? Story Mapping ist ein einfaches, aber sehr mächtiges Werkzeug um Anforderungen schnell zu strukturieren. So bekommt das Team schnell ein Big Picture des Products.

Erzeugt das Erstellen einer Story Map bei vielen Teams schon einen Aha-Effekt, kann man diese dann für etliche Aufgaben benutzen: Releases und Versionen planen, Priorisieren, Process-Dry-Runs um Gaps zu finden, etc.